Beispiel meiner Arbeit:

Training „Vom Reden zum Verstehen“ für die bonding-studenteninitiative e. V.

Illustration_VomReden-Bsp_web

Ausgangslage und Zielstellung

Das Trainingskonzept zu „Vom Reden vom Verstehen“ habe ich entwickelt und der Studenteninitiative bonding zur Umsetzung vorgeschlagen. Ziel war es, ein zweitägiges Training zu konzipieren, das die emotionale Intelligenz der Teilnehmer stärkt und sie befähigt, wirksamer zu kommunizieren. Da Empathie nicht nur eine Frage der Methode, sondern vor allem auch der Haltung ist, sollten beide Bereiche – Methode und Haltung – im Training angemessen behandelt werden.

Umsetzung

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) gibt vor allem in methodischer Hinsicht viele Anregungen, wie Empathie konkret praktiziert werden kann. Sie beschreibt außerdem, welche Haltungen förderlich sind, um wirksam zu kommunizieren (z.B. Präsenz, Empathie, Selbstverantwortung). Leider gibt es dazu jedoch nur wenige konkret umsetzbare Hilfestellungen. Daher habe ich mich entschieden, neben der GfK einen zweiten Schwerpunkt auf die Achtsamkeitsmeditation zu legen, da sie z.B. Präsenz und Empathie stärken kann. Zudem gibt es grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse dazu, wie Achtsamkeitsmeditation wirkt. Dadurch wird sie auch für diejenigen Teilnehmer gut greifbar, denen Meditation auf den ersten Blick etwas zu spirituell erscheint.
Das Training haben wir dann so gestaltet, dass am ersten Tag Grundlagen der GfK (insb. zu Gefühlen und Bedürfnissen), der Achtsamkeitsmeditation und des empathischen Zuhörens vermittelt wurden. Am zweiten Tag wurden die Inhalte vertieft, indem das Augenmerk auf die konkrete Anwendung im Alltag gelegt wurde.

Fazit und Reflexion

Die Kombination aus GfK und Achtsamkeitsmeditation war sehr wirksam und ermöglichte den Teilnehmern eine tiefe und sehr bewusste Auseinandersetzung mit ihren Kommunikationsmustern. Dadurch, dass wir bei der Trainingsgestaltung zudem Prinzipien des Art of Hosting verwendet haben, wurde zusätzlich ein intensiver Dialog gefördert.
Inhaltlich hat es sich gezeigt, dass die Gesamtheit der vier Schritte der GfK etwas zu kurz kam und die Theorie daher unvollständig wirkte. Bei Folgeveranstaltungen habe ich dies geändert und sehr positive Resonanz erfahren.

Wenn ein solches Training auch für Sie interessant ist, lassen Sie uns ins Gespräch kommen! Schreiben Sie mir gern eine E-Mail und wir vereinbaren einen Termin, um Ihr Anliegen zu besprechen.